Wie funktionierts in der Praxis?

IMG_0247 IMG_0246

Das Gemüse wird während der Erntesaison einmal die Woche, momentan ist es der Freitag, geerntet, geputzt und im Abholraum am Hof und im zusätzlichen Abholraum in Prien ab 12:00 bis 18:00 bereitgestellt. Die Mitglieder holen Ihren Ernteanteil in den Abholräumen ab. Auf einer Tafel wird der Ernteanteil pro Mitglied in Stück oder Gewicht angegeben. Bund- und Stückware wird abgezählt, lose Ware wird abgewogen. Das System basiert auf Vertrauen auf die Ehrlichkeit der Mitglieder, die für die Entnahme der richtigen Erntemenge selbst verantwortlich sind. Das hat bis jetzt immer problemlos funktioniert.

Detaiiliertere Infos findet Ihr hier unter Alles Wissenwerte zur Gemüseabholung

Der Anbauplan bewegt sich im Rahmen der lokalen klimatischen Verhältnisse und der Boden-und Produktionsgegebenheiten und wird vor Saisonbeginn mit den Mitgliedern abgestimmt. Mit bestem gärtnerischen Fachwissen und auf Basis der Erfahrungswerte vor Ort werden Anbaumengen und Aussaatzeiten geplant. Das tatsächliche Ernteergebnis hängt dann mengenmässig und zeitlich vom Wetter ab. Was und wieviel es also am Erntetag gibt, kann nicht genau geplant und vorhergesagt werden. In der Solawi nehmen die Ernteteiler aber bewusst am Ernterisiko teil und lassen sich auf diese Unwägbarkeiten ein. Dafür erhalten sie beste Ware zu einem ausgesprochen günstigen Preis.

Hier findet Ihr unsere Regeln…